Lieber Mikis, wir erinnern uns, Ariel und ich, an unsere erstaunte Freude, anlässlich eines Konzerts in Paris, lang ist's her, als dein erster Enkel geboren wurde.

Du verbeugtest dich vor dem Publikum und hattest in den Augen das Licht der Liebe und der Freude. Du, ein Mann, der durch die Hölle gegangen ist, Haft, Folter, Vertreibung und Exil erlitten hast, hattest überlebt, um das natürlichste aller menschlichen Schicksale Wirklichkeit werden zu lassen: Du warst Großvater geworden.

Jetzt hast du deinen neunzig Geburtstag erreicht, und das Gefühl des bewundernden Erstaunens ist erneut da.

Alle deine Errungenschaften: die unzähligen Stunden unsterblicher Musik, die literarischen, theoretischen, autobiographischen, politischen Schriften, dein Engagement als Citoyen und deine unermüdlichen Aktivitäten, deine persönlichen Prüfungen und Sorgen. Wo hast du immer wieder die Kraft gefunden, wo findest du sie weiterhin, um all dies immer noch, ohne zu wanken, auf dich zu nehmen?

Kopfschüttelnd bewundern wir dich und können nur sagen: Vielen Dank, lieber Mikis, für deine Kreativität, die Fülle der Schönheit, die du unserm Leben hinzugefügt hast. Vielen Dank für deine Hingabe an die Pflicht, für das Beispiel, das du für uns alle gewesen bist und immer bleiben wirst.

Du darf uns nie verlassen, wir brauchen dich zu sehr – und Griechenland braucht dich am meisten. Dein geliebtes Land, für das du immer noch leidest, gerade jetzt wieder, wo es erneut  eine antike Tragödie durchlebt. Dein Volk, das aufrecht steht, stolz in seiner Verzweiflung die Faust hebt und sein trotziges OXI! jenen mächtigen Göttern entgegen schreit, die verrückt nach Geld sind, die ihre Wut hinausheulen und ihre erbarmungslose Rache stillen.

Griechenland und wir, deine Freunde, brauchen in unseren Ohren dein Brüllen eines alten Löwen. Wir brauchen deine weiße Mähne und deine blitzenden Augen vorn an der Spitze des Kampfes, verwundet, gewiss, aber immer noch vollkommener Bürger, der die gerechte Sache mit seiner angeborenen Tapferkeit und Integrität verteidigt. Wir lieben dich, Mikis Theodorakis, wir lieben und brauchen dich.

Glückwunsch zu Neunzigsten – und zu vielen weiteren Geburtstagen. Χρόνια πολλά.

Ariel, Guy, Claude, David, Suzette ... und alle Besucher dieser Homepage

 p.s. unsere Homepage hat mehr als 2.500 Seiten. Darauf sind wir stolz und freuen uns für dich auf eine Besucherzahl von 475.000 seit 1996

 

Photo: Independent Balkan News Agency